Bulgarien Reise-Tipps

Bild: Eisschirme am Strand

Bulgarien Reise-Tipps für den nächsten Bulgarien Pauschalurlaub. Von Fotografieren bis Trinkwasser und Essen.

Bulgarien-Tipps für den nächsten Urlaub

Tipps für Familien-Urlaub am Goldstrand

Partyurlaub Tipps

Bulgarien-Essen - nicht nur pauschal

Kulturelle Ausflugsziele - Tipps in Küstennähe

Schöne Steilküste bei Kaliakra

Urlaub ganz anders - Wandern in den Rhodopen

Unterwegs mit dem Mietwagen in Bulgarien

Unterwegs mit Bus und Taxi

Ferien Städte-Tipps - Varna

Ferien Städte Tipps - Nessebar

Bulgarien Strände-Tipps - Schwarzes Meer

Das Schwarze Meer

 

Vorsicht beim  Geldwechsel

Zur Zeit gilt noch die Landeswährung Lewa (Lw). Bulgarien wollte den Euro schon im Jahre 2009 einführen. Dies wurde wegen der damaligen Krise in der Euro-Zone auf unbestimmte Zeit aufgeschoben. Die Akzeptanz des Euro steigt, man sollte aber nicht davon ausgehen, seinen ganzen Urlaub in Euros vor Ort bestreiten zu können.

Geld wechseln: Vorsicht ist vor allem in Touristenzentren beim Geldwechsel auf der Straße geboten. Ziehen Sie die Option vor, in den Hotels oder in Banken Geld zu tauschen. Warum? Zu viele Wechselstuben informieren (gerne auf bulgarisch) über zusätzliche Gebühren. Der auf den ersten Blick gute Wechselkurs hält daher oft nicht, was er verspricht.

Kreditkarten werden landesweit noch relativ selten akzeptiert. Anders ist das natürlich in den Hotels der touristischen Zentren Bulgariens. Der Geldumtausch ist nur bei den offiziellen Wechselstellen (Banken, Wechselstuben) erlaubt.

Die Umtauschbescheinigungen sollten bis Ende des Urlaubs gut aufbewahrt werden: Sie werden bei einem eventuell notwendigem Rücktausch der Landeswährung benötigt und müssen ggf. bei Devisenkontrollen bei der Ausreise vorgelegt werden.

 

Einkaufen

Speziell in touristischen Zentren gilt: Vorsicht bei Straßenverkäufern bzw. "fliegenden Händlern": Sie kaufen in der Regel nicht die Originale, sondern gut gemahte Kopien. Zum Teil wird der Markenname minimal verändert und zu einer "ähnlichen" Marke.

 

Fotografieren / Filmen im Urlaub

Fotos in Kirchen und Museen sind in der Regel erlaubt. Aus Gründen der Erhaltung der Kunstwerke darf nicht mit Blitz fotografiert werden. Wenn Videofilmen erlaubt ist, muss zum Teil vorher (!) für diese Erlaubnis bezahlt werden.

 

Museen in Bulgarien

Es empfiehlt sich einen guten deutschsprachigen Reiseführer in den Urlaub nach Bulgarien mitzubringen oder in größeren Touristenorten zu besorgen. Die Beschreibungen in vielen bulgarischen Museen sind nur in kyrillischer Schrift verfasst. Montags und zur Mittagszeit sind die Museen geschlossen.

 

Informationen zum Nacktbaden

Oben-ohne im Urlaub ist kein Muss aber auch kein Problem an fast allen Touristenstränden Bulgariens. Anders ist dies beim kompletten Entkleiden am Strand. FKK wird aber am Rand der Touristenstrände und an nicht offiziellen Stränden in Bulgarien oft toleriert.

 

Maut / Vignette für die Bulgarien-Reise

Für die Nationalstraßen in Bulgarien benötigen Motorräder, Pkw, Wohnmobile und andere Fahrzeuge eine Vignette. Diese kann man zu Beginn der Reise an allen Grenzübergängen kaufen.

Speisen / Weine / Souvenirs

Die bulgarische Küche ist in Westeuropa noch relativ wenig bekannt. Sie hat einige Gemeinsamkeiten mit der griechischen und türkischen Küche.  Eine bekannte Spezialität ist zum Beispiel Tarator, eine Suppe aus Joghurt, Gurken, gemahlenen Nüssen und Knoblauch. 

In den touristisch geprägten Ferien-Hotels an der Schwarzmeerküste dagegen hat sich oft der übliche Mix aus Buffets und fleisch- bzw. fischlastigen Hauptgerichten etabliert. Vegetarische Angebote bestehen wie auch in anderen Urlaubsregionen gerne und nicht besonders originell aus Hauptgericht minus Fleisch.

In den letzten Jahren tauchen vermehrt die würzigen bulgarischen Weine auch in einzelnen Supermärkten und Weinhandlungen Westeuropas auf. Die bekanntesten Anbausorten sind Cabernet Sauvignon sowie Merlot. Sie eignen sich auch als Urlaubsmitbringsel für zuhause.

Der bulgarische Schnaps Rakija aus Aprikosen, Pflaumen oder Weintrauben wird ebenfalls gerne von Urlaubern gekauft, getrunken und zuhause verschenkt. Eine weitere alkoholhaltige Spezialität, der Mastika, ist ein anishaltiges Getränk , das dem griechischen Ouzo ähnelt.

Klassische Ferien-Mitbringsel aus dem Urlaub sind zudem alle Arten von Rosenöl-Produkten sowie gehäkelte Deckchen und Schals der bulgarischen Volkskunst.

Man kommt in Bars und Restaurants oft mit Englisch und teilweise sogar Deutsch ganz gut weiter. Der kleinste gemeinsame Nenner für Party-Ausflüge ist: "Dobar den" = Guten Tag, "edna bira" = bitte ein Bier, sowie "plaschtam" = bezahlen.

Mehr zu regionalem Essen in Bulgarien-Essen - nicht nur pauschal

Trinkgelder

Mancher Bulgarien-Urlauber spart am Trinkgeld und wundert sich über mürrische Bedienungen. Trinkgelder sind wichtige Einnahmequellen bei den relativ niedrigen Löhnen im bulgarischen Gastgewerbe. 10 Prozent der Rechnungssumme sind als Trinkgeld eine gute Wahl.

 

Trinkwasser in Bulgarien

Leitungswasser ist in Bulgarien zwar prinzipiell zum Trinken geeignet. Vielerorts empfiehlt es sich jedoch im Urlaub, das preisgünstig und überall in Flaschen angebotene Mineralwasser

 

Weitere Bulgarien Reise-Tipps

Tipps für Familien-Urlaub am Goldstrand

Bulgarien-Essen - nicht nur pauschal

Bulgarien Strände-Tipps - Schwarzes Meer

Das Schwarze Meer

Kulturelle Ausflugsziele - Tipps in Küstennähe

Schöne Steilküste bei Kaliakra

Urlaub ganz anders - Wandern in den Rhodopen

Ferien Städte-Tipps - Varna

Ferien Städte Tipps - Nessebar

Unterwegs mit dem Auto in Bulgarien

Unterwegs mit Bus und Taxi

Buchtipp: Bulgarische Impressionen

Das bedeuten * neben einzelnen Links: Ergänzend zu Werbebannern sind auf unserer Website einzelne Links zu Angeboten unserer Reise-Partner mit einem Stern * markiert. Diese sogenannten Affiliate-Links ermöglichen es, Ihnen unsere Inhalte kostenlos anbieten zu können. Die eingebundenen Affiliate-Links wirken sich nicht auf den Preis aus, den Sie beim jeweiligen Anbieter bezahlen. Indem Sie bei Interesse über den Klick auf diese Angebote zu den Seiten der Reiseanbieter wechseln, ermöglichen Sie den weiteren Ausbau der Reise-Tipps für Bulgarien. Vielen Dank.