Bulgarien-Strände

Bild: Bulgarien Schriftzug am Strand

Bulgarien Strände Tipps - Goldstrand und Sonnenstrand, Badeküste im Norden, meist flach abfallende, feinkörnige Strände.

Tipps für Bulgarien-Urlaub am Strand

Aufgrund fehlender Gezeiten sind viele Strände in Bulgarien ideal zum Schwimmen und Tauchen. Der Salzgehalt des Wassers ist zudem relativ niedrig. Wem der oft überlaufene Strand direkt vor der Hotelanlage nicht ausreicht, muss jedoch mobil sein.

 

Nördliches Schwarzes Meer / Goldstrand

Goldstrand Hotels und KüsteBulgariens fast 380 km lange Küste unterteilt sich in eine nördliche und eine südliche Hälfte. Die Badeküste im Norden ist an den bekanntesten Stränden südlich und nördlich von Varna geprägt von meist flach abfallenden, feinkörnigen Stränden.

Goldener Strand: Ein langer Strand und ganz viel Sand - bekanntester Badeort mit Historie für einen Bulgarien-Urlaub ist in diesem Küstenabschnitt Slatni Pjassazi, besser bekannt als Goldstrand. Dieser Küstenabschnitt  ist sehr beliebt bei vielen Pauschal-Urlaubern. Die Buchten sind an Teilen der Küste zum Teil mit grünem Buschwerk und Bäumen eingefasst. Weiter im Norden Bulgariens ist die Küste felsiger, mit kleineren Sandbuchten. Insgesamt ist es hier noch etwas weniger touristisch als im Süden von Bulgarien. Die Ferienorte Albena und speziell Goldstrand sind allerdings Strandabschnitte mit vielen Touristen auf engem Raum, zumindest zur Hochsommer-Hauptsaison. Wer nicht über Kontingente einzelner Hotels Liegen und Sonnenschirme am Strand hat, der kann an großen Teilen des Strandes Strandliegen pro Tag mieten.

Wer Platz am Strand sucht, weicht auf die Vor- und Nachsaison aus. Vor allem für junge Urlauber ist der Goldstrand speziell in Juli und August ein beliebtes Ziel. Nur zum Teil wegen des Strandes selbst. Vielmehr wegen der vielen Clubs und Diskotheken für nächtlichen Party-Urlaub.

 Siehe auch:

 

Varna Stadtstrand

Varna ist die bekannteste und größte Stadt an diesem Küstenabschnitt. Sie ist auch aus kulturellen Gründen einen Tagesausflug wert ist. Varna Beach ist der relativ große Stadtstrand direkt neben der Hauptpromenade. Vor allen an Sommer-Wochenenden kann es hier zwar auch richtig voll werden, weil viele Einheimische den Weg zum Strand einschlagen. Doch im Vergleich zum Goldstrand ist eben auch weniger Touristen-Trubel. Wer zur Abwechslung statt der voll auf Touristen ausgelegten Infrastruktur einmal städtisches bulgarisches Strandleben sucht, wird hier fündig.

Allerdings sind die Anteile an frei und kostenlos zugänglichen Abschnitten am Strand in den letzten Jahren doch relativ klein geworden. In vielen Bereichen ist inzwischen Strandspaß nur mit zuvor gemieteten von Sonnenschirmen und Liegen möglich.

Mehr Infos zur Stadt Varna

 

Strände - Südliches Schwarzes Meer / Sonnenstrand

Im Süden von Bulgarien besteht das Hinterland zum Teil aus dichten Wäldern, die inzwischen unter Naturschutz gestellt wurden. Anflugort vor allem für Pauschal-Touristen ist hier Burgas.

An der touristisch stark erschlossenen Küste südlich unterhalb von Burgas findet man sich am Strand unter vielen Gleichgesinnten. Wer in seinem Bulgarien-Urlaub etwas weniger Betrieb haben möchte, muss meist ein paar Schritte laufen, um lauschigere Strände mit mehr Platz zu finden.

Viele Touristen verbinden mit diesem Küstenabschnitt einen der bekanntesten südlichen Touristenorte Bulgariens, Slantschev Brjag - Sonnenstrand. In den letzten Jahren hat der Süden durch neue Hotels und Freizeitmöglichkeiten erfolgreich versucht, Touristen aus den nördlichen Küstenorten nach Süden zu lotsen. Sonnenstrand ist das Synonym für die Küstenstrecke mit der umfassendsten touristischen Infrastruktur im Süden des Landes.

Tipp: Weniger los ist noch weiter im Süden der bulgarischen Schwarzmeerküste. Dort gibt es verstreut viele Badebuchten mit flach abfallenden Stränden und Dünen und diverse kleinere Orte , die nicht so stark mit touristischer Infrastruktur erschlossen sind wie in den oben genannten Orten - oftmals mit einem netten Strand direkt in der Nachbarschaft.

 

Nacktbaden in Bulgarien / FKK - Tipps

An den meisten Stränden in Bulgarien findet man die "Oben-ohne" Fraktion gemischt unter den anderen Bade- und Sonnenhungrigen. Sich komplett zu entkleiden ist an einem "offiziellen" Strand jedoch in der Regel nicht möglich. Nicht offizielle FKK-Bereiche finden sich zuweilen am Rand oder außerhalb der offiziellen Strände.

 

 

 

Das bedeuten * neben einzelnen Links: Ergänzend zu Werbebannern sind auf unserer Website einzelne Links zu Angeboten unserer Reise-Partner mit einem Stern * markiert. Diese sogenannten Affiliate-Links ermöglichen es, Ihnen unsere Inhalte kostenlos anbieten zu können. Die eingebundenen Affiliate-Links wirken sich nicht auf den Preis aus, den Sie beim jeweiligen Anbieter bezahlen. Indem Sie bei Interesse über den Klick auf diese Angebote zu den Seiten der Reiseanbieter wechseln, ermöglichen Sie den weiteren Ausbau der Reise-Tipps für Bulgarien. Vielen Dank.